Tag

Samtboots

Browsing

Schnell zum Kaffee oder einem Stadtbummel und danach zu einem Termin? So ein Spagat zwischen einem lässigen Look, der dennoch angemessen genug ist eine erforderliche Seriösität auszustrahlen, ist wirklich nicht einfach. Es gibt oftmals Termine an einem Tag zu denen ich mich gerne unterschiedlich anziehen wollen würde, mir aber die Zeit dafür fehlt. Dann ist es einfach wichtig, dass sich mein Look mit allen bevorstehenden Dingen optimal vereinbaren lässt.

Shop the Look*

Was hatten wir für schöne Tage in München. Voller Sonnenschein und frühlingshafter Temperaturen. Da ähnelt der Kaffee im Straßencafé einem echten Highlight, der zugleich die Sehnsucht weckt. Nach Sommer und nach Sommerkleider. Viel zu lange schon fällt der Regen vom Himmel und wir müssen uns unter dicken Wollpullovern und Wintermänteln verstecken.

 

Shop the Look*

 

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ist für mich immer eine schöne Zeit. Wir haben die Festtage gerade hinter uns, strömen zu Hauf in die Städte, die förmlich überquillen zu scheinen und erfreuen uns doch an diesem emsigen Trubel. Es gibt ja auch viel zu tun, denn Silvester naht und passend dazu hat der Sale begonnen. Also nichts wie los!

Nach der glitzernden Weihnachtszeit, mit ihren strahlenden Lichterketten und Weihnachtsbäumen und dem funkelnden Neujahrsfest kann der Januar meist nur verlieren. Die letzen Spuren dieser festlichen Zeit, die uns trübe und dunkle Wintertage erleuchtet haben, sind beseitigt und zurück bleibt ein junges Jahr und eine Zeit, die, wenn wir nicht dem Wintersport verfallen sind oder gen Süden reisen, zu schnell zu trist wirkt.

Was haben wir uns die letzten Monate an wunderschönen Stoffen erfreuen dürfen, an den unterschiedlichsten Strukturen und ausgefallenen Schnitten. Ein wahres El Dorado für jeden Modenliebhaber und es schien fast so, als wäre all dies aus einer anderen Zeit! Einer Zeit, die uns nicht mehr so präsent im Gedächtnis geblieben zu sein scheint, wie etwa die 70. oder 80. Jahre, an denen wir uns in den letzten Saisons immer mal wieder ausprobieren durften, sondern eine Zeit, die so weit zurückliegt, dass man eigentlich hätte befürchten müssen, sie wäre mit unserer heutigen kaum vereinbar.

Ich muss zugeben, in den letzen Jahren waren Mäntel nicht so wirklich auf meinem Radar. Es waren eher die warmen Daunenjacken mit ihren flauschigen Kapuzen, die jedem Wind und Wetter trotzen, denen ich meine ganze Aufmerksamkeit geschenkt habe. Das Wetter in Deutschland ist gefühlt von Jahr zu Jahr extremer und man schlüpft auf direktem Wege von der herbstlichen Lederjacke in den winterlichen Parka.

Close