Die Temperaturen klettern nun seit Wochen über die 30 Grad-Marke und wir genießen einen wahren Jahrhundertsommer! Doch so schön dieser Sommer auch ist, stellt er uns trotzdem vor das ein oder andere Problem, denn bei der Hitze schmilzt nicht nur das Eis in Windeseile, sondern auch unser Make-up. Wer mit makelloser Haut gesegnet ist, darf sich glücklich schätzen und beneidet werden. Für alle anderen habe ich ein paar Tipps für ein Make-up zusammen gestellt, dass alle Probleme vergessen lässt.

 

Teint

Eines steht fest: Make-up bei 35 Grad ist eine Qual! Für unsere Haut und für unsere Nerven. Die Haut muss mit Feuchtigkeit versorgt und vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden und dann noch gut aussehen.
Eine absolute Wunderwaffe ist da getönte Sonnencreme!
Um Pickeln und Unreinheiten vorzubeugen, ist es ratsam die Sonnenpflege nicht direkt aufzutragen sondern die Haut mit der Tagescreme “vorzubehandeln”. Benutzt man getönte Tagescreme, so wird der Effekt duch die Sonnenmilch wieder aufgehoben. Es sei denn, die getönte Tagescreme verfügt über einen hohen LSF (mindestens LSF 30).
Wem das dennoch nicht genug ist, darf gerne mit Mineral Puder. Er sorgt für ein ebenmäßiges, mattiertest Finish und verstopft die Haut nicht. Verschmieren ausgeschlossen.

 

 

 

Wangen

Rouge und Highlighter und Contouring. Bei großer Hitze alles viel zu viel und sind wir mal ehrlich, wer möchte denn seinen natürlichen Sommer Glow unter all diesen Schichten verstecken? Die Zeit in der unser Teint aschfahl wirkt und dringen Farbe braucht kommt noch schnell genug.
Der “Geheimtipp” heißt Bronzer. Einfach ein bisschen davon auf die Wangen aufbringen oder -tupfen und schon unterstützt es unsern Glow noch ein bisschen, sieht frisch und natürlich aus.

 

 

 

Wimpern

Neben dem Teint sind die Wimpern mit die größte “Gefahrenquelle” bei einem Make-up im Sommer, denn die Mascara droht in Ströhmen davon zu laufen.
Die einfachste Lösung für dieses Problem ist wasserfeste Mascara. Sie hält nicht nur schweißtreibender Mittagshitze stand, sondern auch dem Sprung ins erfrischende Nass.
Doch kommen die Wimpern mit etwas Fettigem in Berührung, so setzt sich auch wasserfeste Wimperntusche rasch ab. Bei warmen Temperaturen produziert die Haut mehr Talg und das auch auf den Augenlidern, daher sollte dieser vor dem Tuschen entfernt werden.

 

Tipp: einfach die Wimpern vor dem Tuschen abpudern und auf Concealer und Cremelidschatten verzichten

 

Ich persönlich setzte im Sommer immer auf Wimpernextensions, sie sind pflegeleicht, halten lange und sehen immer gut aus egal wie hoch das Thermometer auch klettert.
Die letzte und wohl klassischste, zugleich unkomplizierteste Möglichkeit für einen schönen Augenaufschlag ist das Wimpernfärben.

 

 

 

Augenbrauen

Augenbrauen sind wichtig für unseren Ausdruck und die Proportion in unserem Gesicht. Gerade der nordische Typ leidet im Sommer unter dem Umstand, dass die Augenbrauen durch die Sonne ausbleichen und so fast unsichtbar werden.
Die einfache und effektive Lösung ist hier das Färben der Augenbrauen. Einmal gemacht und wochenlang Ruhe.
Wer das nicht möchte, kann ganz einfach auf wasserfeste Podukte oder Gels zurückgreifen. Toll sind auch Augenbrauen Mascaras mit einem sogenannten Tattoo-Effektauftragen, trocknen lassen, abziehen und fertig. Getönte Augenbrauen für drei Tage!

 

 

 

Lippen

Unsere Lippen sind im Sommer besonders empfindlich und die starke Sonneneinstrahlung führt nicht allzu selten zu einem schmerzhaften Sonnenbrand und Schwellung. Damit das nicht passiert und die Lippen gleichzeitig toll aussehen einfach einen leicht getönten Lip Balm mit einem Lichtschutzfaktor benutzen

 

Tipp: trage erst eine Lippenpflege mit LSF auf und danach deinen Lippenstift, so kannst du deinen Lieblingslipstick auch im Sommer tragen

 

 

 

Gesichtssprays

Wenn es so heiß ist, wie gerade bei uns, dann ist das Stress für die Haut. Ist es dann aber noch eine trockene Hitze mit geringer Luftfeuchtigkeit, ist es für unsere Haut problematisch. Sie droht auszutrocknen. Daher ist es wichtig sie rund um die Uhr mit genugend Feuchtigkeit zu versorgen. Sie soll strahlen und nicht faltig und trocken werden, zu Irritationen neigen und spannen.
Um sie geschmeidig zu halten sind Feuchtigkeitscremes ein Muss. Für die ultimative Frische zwischendurch sind Feuchtigkeitsspray ein treuer Begleiter in jeder Tasche. Sie erfrischen die Haut nicht nur oberflächlich sondern spenden  Feuchtigkeit. Durch ihre pflegenden Inhaltsstoffe machen sie die Haut geschmeidig.
Und falls es abends doch mal ein volles Make-up sein soll, schützen Primer vor dem Gesichtsverlust.

 

3 Comments

  1. Hallo Rebecca,

    toller Post! Habe das gefühlt viel gelernt zu haben, deine Tipps sind wirklich hilfreich 😀 Normalerweise schminke ich mich im Sommer genauso wie im Winter, aber bei den aktuellen Temperaturen verzichte ich einfach darauf – tut der Haut schließlich auch mal gut und ich zeige gerne meine gebräunte Haut, da brauche ich mir nicht zusätzlich Farbe ins Gesicht zu schmieren haha. Mein Wundermittel im Sommer heißt wasserfestes gefärbtes Augenbrauengel, so halten die Augenbrauen den ganzen Tag!

    Alles Liebe, Laura

Write A Comment