Vor ziemlich genau einem Jahr ging mein erster Beitrag in dieser Kategorie hier auf P&P online. Damals war es der Manolo Blahnik Hangisi, der wie kaum ein anderer Schuh gerade im Mai eine ganz besondere Bedeutung erlangt, denn er ist der Inbriff eines Hochzeitsschuhs.
Dieses Jahr, sozusagen zum Ehren dieser Kategorie, macht zum aller ersten Mal mein eigener Schuh das Rennen um den “Pumps of the Month”.

 

Gelebt

Wie Gott in Frankreich!
Kleiner Scherz. Ich hatte fast den ganzen Mai Urlaub und habe diesen Zuhause bei meiner Familie und Freunden verbracht. Es war wirklich großartig und eine Zeit, die ich ganz gewiss noch sehr lange in Erinnerung haben werde. Danke, dass ihr mir gezeigt habt, dass man Erinnerungen überschreiben kann und für die unbeschwerte Zeit, die ihr mir bereitet habt!
Außerdem habe ich, man mag es kaum glauben, diesen Monat meine Inline Skates aus dem Keller hervor gekramt und bin am See geskatet. Es ist einfach der schönste Ort dafür.

 

Getrunken

Bier! Und zwar nicht irgendeins, denn in unserer kleinen Stadt gibt es eine ganze Menge absolut außergewöhnliche Kreationen, die probiert und getestet werden wollen. Das wohl Verrückteste war mit Blaubeere, Vanille und dunkler Schokolade. Ich weiß jetzt schon, lebte ich wieder dort, wir würden uns sicher jeden Mittwoch dort einfinden und genau wie Carrie und ihre Freundinnen über alles mögliche reden. Nur eben nicht bei Cosmopolitans.

 

Gekauft

Mein lang ersehntes Shirt von Adidas Orginals, was ich euch in meinem letzten Beitrag schon gezeigt habe. Sonst nichts. Aber ein neuer Kleiderschrank muss her. Natürlich mit ganz viel Platz für Schuhe.

 

Gefeiert

Geburtstag! Und das nicht irgendeinen, sondern einen 30. Auf einer Gartenparty bei schönstem Wetter mit lauter tollen Menschen. Ein wirklich krönender Abschluss meines Urlaubs. Außerdem war alljährliches Stadtfest und nach einer Ewgkeit war ich endlich einmal wieder zuhause zu dieser Zeit. Es gab jeden Abend Caipirinah und super coole Bands. Die ausgelassene Stimmung war toll und ich bin vielen wunderbaren Menschen begegnet und habe gleichzeitig viel gelernt über mich selber. Ich bin angekommen im Hier und Jetzt und habe endlich verstehen können, dass manche Dinge im Leben eben ihre Zeit hatten und es nicht  mehr erstrebenswert ist, sich nach ihnen zurück zu sehnen.

 

Geplant

Anfang Juni besucht mich meiner Mutter in München, das ist immer eine ganz besonders schöne Zeit, auf die ich mich sehr freue. Sonst muss ich gestehen, habe ich noch keine Pläne. Es gibt viel Arbeit und ich bin offen gegenüber dem, was sich ergeben mag.

 

Pumps of the Month*

Dolce & Gabbana. Und zwar einer ihrer besonderen Cage Shoes. Ich habe ihn Ende März bei Rosig erstanden. Lange habe ich nach ihm gesucht und war überglücklich ihn gefunden zu haben, denn er ist eine echte Rarität. Fast viel zu schön, um ihn tatsächlich zu tragen. Aber eben nur fast, denn ich trage ihn. Allerdings nur zu ganz besonderen Anlässen.
Es gibt sicher Menschen, die ihn auch als Sammlerstück beschreiben und sobald ich meinen neuen Schrank habe, bekommt den ihm gebührenden Ehrenplatz darin.

*Dieser beitrag enthält Affiliate Links/This Post contains Affiliate LInks

Illustration Esther Bühmann

 

1 Comment

  1. Die Pumps sind aber auch zu schön! Kein Wunder, dass du so gebraucht hast, sie zu finden 🙂 Ich wünsche Dir schon mal eine schöne Zeit mit deiner Mutter in München, solche Besuche sind dann doch die Besten 🙂 Hab einen super Donnerstag und LG 🙂

    http://www.confashiontime.com

Write A Comment