[Werbung] Mein Trip nach Wien ist nun gut zwei Wochen her und noch immer schwelge ich in der Atmosphäre dieser wunderschönen Stadt. Ich bin ganz seelig darüber, dass ich es geschafft habe mir diese Stimmung noch ein bisschen zu bewahren und mit nach München zu bringen.
Damit ich Euch von dem Zauber noch ein bisschen mehr anstecken kann, kommt hier meine
Hotelreview*. Ganz wie ich es in meinem letzten Beitrag versprochen habe.

 

 

Das Hotel

Meine Freundin und ich hatten das wunderbare Glück im Austria Trend Hotel Wien Rathauspark* zu Gast sein zu dürfen. Sofort als wir ankamen, hat uns das 4-Sterne Hotel in seinem Stil der Neuwiener Renaissance mit seinen atemberaubenden Stuckverziehrungen vollkommen in seinen Bann gezogen. Die Lage, unmittelbar am Wiener Rathaus ist einfach perfekt, denn die Anbindung ist hervorragend und zentraler geht es wirklich nicht. So sind es bis zur wunderschönen Wiener Hofburg, die das Tor zur Wiener Innenstadt ist, gerade einmal 900 Meter.

 

Die Gegenwart kann man nicht genießen, ohne sie zu verstehen und nicht verstehen, ohne die Vergangenheit zu kennen.
SIGMUND FREUD

 

Das Hotel ist eine ganz besondere Mischung, die ich so selten erlebt habe, denn das historische Palais mit seinen 117 Zimmern, davon 3 Suiten und 41 Executive Zimmern, welches 1882 erbaut und im März 2016 renoviert wurde, vereint wie kaum ein anderes Klassik und Moderne und kreiert so ein ganz einzigartiges Ambiente, in dem ich mich sofort wohlgefühlt habe.
Man hat ganz bewusst darauf geachtet, so viel wie möglich der originalen Bausubstanz und der Fassade zu erhalten und dem Gast so ein Gefühl des Wiens um die Jahrhundertwende geben zu können, denn ursprünglich handelte es sich seiner Zeit um ein Wohnhaus, in dem unter anderem der weltbekannte Schriftsteller Stefan Zweig von 1895-1907 lebte.

 

Wer die Vergangenheit nicht versteht, versteht nichts wirklich.
STEFAN ZWEIG

 

Am Ende der imposanten Eingangshalle mit ihren hohen Türen und strahlendweißen Stuckdecken, die so reich verziehrt sind, dass ich meine Augen kaum davon lassen konnte, befindet sich ein heller und gemütlicher Frühstücksbereich. Auch die angrenzende Lobby mit ihren einladenden Sitzgarnituren und zahlreichen Büchern, lädt zum Verweilen und Inspiration sammeln ein. Sich einmal dort niedergelassen ist man augenblicklich von Wiens schillernsten und bekanntesten Persönlichkeiten der vergangenen Jahrhunderten umgeben, welche auf der von der Künstlerin Laura Wolfsteiner gemalten Tapete zum Leben erweckt wurden und ausgestattet mit hippen Accessoires ihren Weg in die Neuzeit gefunden haben.

 

 

Das Zimmer

Einchecken durften wir in einem Executive Zimmer im 5. Stock des Hotels. Es war wirklich ein spannender Moment, als wir mit der Schlüsselkarte die Tür öffneten und in das Zimmer eintraten. Modern aber absolut stilecht erwartete uns ein geräumiges Zimmer mit einem wunderschönen Ausblick und eine liebevolle Nachricht des Hotelteams.
Für mich hat das Zimmer alles, was das Herz begehrt, ein großes und wirklich super gemütliches Bett, reichlich Platz, ein helles und modernes Bad und zu allem Überfluss sogar einen beleuchteten Kleiderschrank. Was mehr könnte man sich als Fashionista auf einem Mädelstrip wünschen?! Richtig, gar nichts!

 

 

Das Frühstück

Das Frühstück ist etwas besonderes, wie könnte es auch anders sein. In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Bio-Pionier Sonnentor wird ein österreichisches Genussfrühstück angeboten. 100% Bio sind nicht nur alle Tees und der frisch zubereitete Kaffee aus der Espresso-Maschine, sondern auch das Müsli nach Hausrezept. Zur Auswahl steht auch ein laktose- und glutenfreies Angebot.
Ich kann Euch wirklich nur das Müsli nach Hausrezept ans Herz legen, davon konnte ich nur schwer genug bekommen. Wie Ihr an den Bildern sehen könnt, haben wir es uns wirklich gut gehen lassen und das Buffet einmal rauf und wieder runter gegessen. Es war einfach viel zu lecker um aufzuhören!

 

Nur außergewöhnliche Erlebnisse bleiben in Erinnerung!
ANDREAS BERGER, GESCHÄFTSFÜHRER

 

 

Die Philosophie

Am Samstagmorgen hatten wir das Vergügen eine Hausführung zu erhalten, bei der wir noch mehr über das Hotel und vor allem die Philosophie dahinter erfahren durften. An dieser Stelle sei noch einmal mein herzicher Dank an Frau Bettina Nitsche und ihr ganzes Team für die wunderbare Organisation und Mühe ausgesprochen. Es war wirklich eine Freude!
Das Austria Trend Hotel Wien Rathauspark gehört zu einer Hotelgruppe mit 27 Häusern in Österreich, der Slowakei und Slowenien in drei unterschiedlichen Hotelkategorien, sowie, man mag es kaum glauben, einer eigenen Suite im Schloss Schönbrunn. Von charmant bis luxuriös ist also für wirklich jeden was dabei!
Alle Austria Trend Hotels legen großen Wert auf Nachhaltigkeit in möglichst jedem Bereich. Sei es das biologische Frühstück, oder die Versogung des Gebäudes mit Fernwärme und umweltfreundlicher Gebäudeklimatisierung. Ein Faktor, der in der heutigen Zeit immer wichtiger und bedeutender wird.
Eine große Besonderheit des Hotel Rathausparks ist das Grätzl-Konzept mit seinen „Local Heroes“,  was jedem Gast ein unnachahmliches Gefühl von Nähe zu Wien vermitteln soll. „Grätzl“ sind Teile von Wiens Wohnbezirken, die durch ihr eigenes Lebensgefühl bestimmt sind. Die Local Heros, die in der Lobby auf die Gäste warten, sind zum Beispiel der kartenspielende Falco oder Kaiserin Maria Theresia, die wissbegierig in ihrem Notebook stöbert. Diese Illustrationen transportieren das geschichtliche Zeitgeschehen mit seinen schillernden Persönlichkeiten in das Hier und Jetzt und unterstreichen damit noch einmal auf humorvolle Art und Weise, auf welch wunderbarem Wege sich Kultur mit Moderne vereinen lässt.

*In liebevoller Zusammenarbeit mit dem Austria Trend Hotel Wien Rathauspark

10 Comments

  1. Wien ist wirklich so eine Stadt, in die könnte ich immer und immer wieder reisen! sie hat so viel Charme und ist dennoch sehr modern geworden 🙂
    dein Hotel-Tipp ist sehr praktisch, wenn man mal ein Hotel sucht!

    wünsche dir noch eine schöne Woche,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Rebecca Reply

      Mir geht es ganz genauso. Wien wird mich definitiv öfter zu Gesicht bekommen, denn es gibt wirklich noch ganz viel zu entdecken und ich habe mich so wohlgefühlt!
      Das Hotel kann ich wirklich nur empfehlen!

    • Rebecca Reply

      Danke Maus! Es hat einfach so viel Spaß gemacht die Stadt zu erleben!

    • Rebecca Reply

      Oh wie wundervoll, darum beneide ich Dich sehr! Für mich definitiv eine Stadt in der ich leben könnte. Da komme ich bestimmt noch mal für den ein oder anderen Tipp auf Dich zurück!

    • Rebecca Reply

      Ich habe mich auch wirklich ein bisschen wie eine Prinzessin gefühlt. Die Eingangshalle war so beeindruckend schön mit dem wundervollen Stuck! Ein Wochenende war definitiv zu kurz!

    • Rebecca Reply

      Oh ja, ich habe mich auch total verliebt. So sehr, dass ich mir sogar vorstellen könnte, dort zu leben 😉
      Wer weiß, vielleicht verschlägt es mich ja dorthin!
      Viele Grüße!

Write A Comment

Close