Für mich gibt es einfach einen schöneren Schuh als einen Pumps oder eine Sandale mit einem Pfennigabsatz. Es wirkt elegant, feminin und sexy und passt wirklich ausnahmslos zu jedem Anlass. Genau aus diesem Grund gehört ein guter Pumps zu der Grundausstattung einer jeden Frau.
Doch nicht für jeden sind Pfennigabsätze auch praktisch und so weicht der Stil immer mehr der Bequemlichkeit, denn Kopfsteinpflaster und unebene Böde sorgen nicht nur für eine Herausforderung beim Laufen, sondern ruinierenden Schuh.
Was also tun? Genau diese Frage möchte ich heute beantworten.

 

“Warte, ich muss eben andere Schuhe anziehen!”

Wir alle kennen den Trick mit dem Wechselschuhen im Auto, unter dem Schreibtisch oder in der Handtasche, doch der funktioniert eben auch nicht immer.
Es gibt Situation im Leben einer Frau, bei der man kein Auto braucht oder die Handtasche einfach zu klein ist, um darin ein extra paar Schuhe zu verstecken. Und sind wir mal ehrlich, das Rumgeschleppe ist lässtig und schwer. Es nervt mich.
Und es nervt mich, dass ich mir Gedanken darüber machen muss. Dass ich mich nicht einfach an meinen Schätzen so erfreuen kann, wie ich möchte ohne für alle Eventualitäten an Straßenbelag gerüstet zu sein. Und, dass ich nicht einfach so das Haus verlassen kann und mein Look komplett ist.
Aber Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht und nun stellt Euch einmal vor, ihr bleibt mit dem Absatz eures Louboutins in einer Fuge hängen oder sackt auf weichem Boden ein. Das ist der Moment in dem ich zu einem zwei Meter großen, grünen Hulk werde und alles um mich herum in Deckung gehen muss.
In meinem Freundeskreis höre ich auch immer wieder, dass bewusst auf teure Schuhe verzichtet wird, weil die Gefahr den bezogenen Absatz kaputt zu machen so hoch ist.

 

Kind, der Schuh hat einen bezogenen Absatz, daran hat man nicht lange Freude.
Meine Mama

 

 

Absatzschoner – Für jedes Problem gibt es eine Lösung

Das Gute ist, es gibt eine einfach und kleine Lösung dieses Problems. Sie ist so simpel wie genial.
Wenn der Absatz zu dünn ist, dann muss er eben größer werden und weil gerade hochpreisige Modelle bezogene Absätze haben, sollte er auch vor Abschürfungen geschützt werden.
Und ähnlich, wie wir das Display unseres Smartphones mit einer Folie schützen oder unsere Handtasche in Staubbeuteln lagern, können wir auch unsere Pfennigabsätze mit einem Absatzschoner versehen.
Diese geniale Erfindung, die es schon lange gibt, schützt unsere Schätze optimal. Man stülpt sie einfach über den Absatz und schon brauch man keine Angst mehr haben, in Fugen oder Spalten stecken zu bleiben und auch Abschürfugen sind ausgeschlossen. Und das Beste: angekommen am Zielort, lassen sie sich auch in der kleinsten Handtasche federleicht verstauen.
Und teuer sind sie auch nicht.
Ihr seht also, es gibt ab sofort keine Ausreden mehr auf hohe Schuhe mit Pfennigabsätzen zu verzichten. Wie man für die optimale Passform der Schuhe sorgen kann, habe ich Euch in meinem Blogpost “Heart for Heels” schon verraten. Es ist mir ein Anliegen, dass jede Frau weiß, was sie tun kann um schöne und elegante Schuhe tragen zu können.
Niemand verlangt, dass ihr damit jeden Tag wie Carrie durch Manhatten spaziert, aber ein bisschen mehr Sex and the City-Attitude würde uns allen nicht schaden.

 

 

Der Praxistest – Halten die kleine Hütchen, was sie versprechen?

Natürlich würde ich euch dieses Gadget nicht empfehlen, hätte ich es nicht schon selbst getestet und deshalb möchte ich euch kurz etwas über meine Erfahrungen erzählen.
Bestellt habe ich meine Absatzschoner bei Ebay, da sie auf Fernost kommen, hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie da waren, aber wenn man die Bestelluung im Winter aufgibt, ist das ja nicht schlimm.
Es gibt sie in verschiedenen Durchmessern, daher ist es von Vorteil ihr messt vor der Bestellung die Stärke des Absatzes aus, damit der Schoner auch wirklich passt, denn ist er zu locker, fällt er beim Gehen ab und ist er zu eng, macht er Druckstellen.
Einmal angezogen, braucht man sich wirklich keine Gedanken mehr machen. Ich kann mich nicht erinnern, jemals mit einem Paar Manolos an den Füßen so unbeschwert irgendwo hergegangen zu sein, außer natürlich im auf dem Teppichboden im Geschäft.
Für mich haben diese kleinen Helfer den Praxistest bestanden und ich nutze sie nur noch, denn sie haben mein Absatzproblem nachhaltig gelöst.

 

Tipp
Durch den Schoner wird der Absatz ein bis zwei Millimeter höher und ändert damit ein wenig das Gleichgewicht im Bezug auf den Ballen. Daran gewöhnt man sich schnell und es ist auch kein unangenehmes Gefühl. Macht trotzdem ein paar Probeschritte, bis ihr euch sicher fühlt.

 

 

1 Comment

  1. Hallo Rebecca, super Idee. Ich kaufe auch nicht gerne bezogene Absätze, aber das ist die Lösung des Problems. Viele liebe Grüße Beate

Write A Comment