Kennt Ihr das? Ihr lauft durch die Stadt, müsst irgendetwas erldeigen und plötzlich ist da etwas, was all Eure Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wie hypnotisiert zieht es Euch zum Schaufenster, eine süße Stimme ruft Euch ins Innere des Geschäfts. Wie eine Sirene in der griechischen Mythologie. Widerstand ist zwecklos.

Shop the Look*

 

 

Fringe Jacket – Zara (find similiar one here)
Flared Jeans – Rock & Republic (find similiar one here)
Shirt – Pimkie (get it here)
Pumps – Ivanka Trump (finde similiar ones here)
Tasche – Gucci (get it here)
Gürtel – Gucci (get it here)

 

Fairy Tale gone realistic

Ob ich übertreibe? Keineswegs! Ich schwöre hoch und heilig, es hat sich genauso zugetragen.
An einem grauen Tag Anfang Januar. Der zerstörische Nieselregen lies sich erbarmungslos auf meinen Locken nieder und begann unerbitterlich sie dahinzuraffen. Selbstverständlich nur um meine Frisur zu retten betrat ich Zara. „Sale“ stand in dicken roten Lettern an der Fensterscheibe. Sale, man könnte meinen Zara mache sich lustig über uns. Sie könnten es auch genauso gut „Irrenhaus“ nennen, so verrückt wie es dort immer zugeht.
Genervt wurde ich von kaufwütigen und hysterisch schnatternden Gymnasiastinnen mit sich überschlagenden Stimmen rüde an die Seite gekickt, als ich plötzlich eine orgelgleiche Musik vernahm. Ich folgte. Und sah sie.
Die Fringe Jacke.

 

 

Sex and the City

Selbst die kilometerlange Kassenschlange konnte mich nicht davon abhalten sie zu kaufen. Ich konnte es einfach nicht erwarten, sie endlich tragen zu können.
Ein paar Tage später habe ich mich mit der lieben Susa getroffen. Shooten, Shoppen, Kaffeetrinken. The Real Life of a Fashionblogger eben.
Susa hat mir ihre wundervolle Gucci Dioysus geliehen, die einfach das absolute i-Tüfelchen zu dem Look ist. Über die Location musste ich nicht lange nachdenken. Ich wollte etwas was New York schrie. Ein klassicher Look mit ausgefallenen Details in einer urbanen Stadt, ein bisschen industriell, ein bisschen Sex and the City. Cosmopolitisch!

 

Sag niemals Auf Wiedersehen, denn Abschied zu nehmen bedeutet fortzugehen und fotzugehen bedeutet vergessen.
PETER PAN

 

Modern Boho Chic

Müsste ich den Stil dieses Looks beschreiben, so wäre es sicherlich Modern Boho Chic. Die Flared Jeans von Rock & Republic und die Fransen an meiner neuen Lieblingsjacke schreiben geradezu nach Hippie und auch das Shirt mit den folralen Stickereien und dem Schriftzug „Chill“ erinnert an den opportunistischen Lebensstil des damaligen Laissez Faire. Moderne Elemente wie meine Schuhe aus dunkel rotem Lack und die wundervolle Gucci Dionysus transportieren den Look in das 21. Jahrhundert.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links/This Post contains Affiliate Links

Photos by Susa from Miss Suzie Loves

4 Comments

  1. Liebe Rebecca,
    was habe ich gelacht! 😀 Diese lockende Stimme… ich kann sie förmlich hören, denn auch ich habe hin und wieder beim Shoppen derartige „Grenzerfahrungen“. 🙂
    Wenn ein Teilchen Mama zu mir sagt, dann muss es einfach in die Shoppingbag. Und deine tolle Fransenjacke ist wirklich ein absoluter Eyecatcher! Boho Chic und Eleganz vereint in einem. Ich bin schon auf einen weiteren Look mit der Jacke gespannt, da ich glaube, dass sie ein absoluter Allrounder ist. Trés chic, meine Süße!

    Allerliebste Grüße,
    Deine Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  2. Was für ein schöner Beitrag. Ich kann dem Zara Sale auch nie wiederstehen. Mit der Jacke hast du aber auch echt einen richtig tollen Fang gemacht – sie steht dir wirklich super. Und die Tasche (auch wenn sie nur geliehen ist) liebe ich so. Ich möchte mir die auch unbedingt irgendwann zulegen. xxx

Write A Comment

Close