Nicht mehr lang und es heißt wieder: O’zapft is! In München beginnt mit der Wiesn die fünfte Jahreszeit und somit auch die Zeit der Tracht. Dirndl und Lederhosen so weit das Auge reicht. Doch bei allen akribischen Vorbereitungen auf die Gaudi des Jahres liegt das Augenmerk vorallem auf dem Outfit. Das perfekt Dirndl mit der passenden Dirndlbluse, optimales Schuhwerk, eine kleine Handtasche, Schmuck…all das muss einfach sein. Doch kurz vorher stellt sich jedes Jahr aufs Neue die gleiche Frage: Was mache ich nur mit meinen Haaren?
Die Antwort darauf gebe ich heute!

 

Darauf solltest Du bei Deiner Wiesnfrisur achten

Mit der richtigen Frisur verhält es sich letztlich wie mit geputzen Schuhen, es ist eine Kleinigkeit im Vergleich zum Rest aber doch so entscheidend für den Look.
Ich persönlich finde, nichts ist schlimmer als eine missglückte Flechtfrisur, bei der der Eindruck entsteht, es ist mehr gewollt als gekonnt.
Eine schöne Wiesnfrisur ist nicht zwingend immer eine Flechtfrisur. Offene Haare, egal ob gelockt oder glatt, sind genauso toll. Auch ein klassischer Dutt oder ein Pferdeschwanz sieht toll aus.

 

Orientiere dich an Deinen Fähigkeiten. Wenn Du eine aufwändige Frisur haben möchtest, mach am besten einen Termin bei Deinem Frisur oder frag eine Freundin, ob sie Dir helfen kann.

 

 

Haarschmuck darf bei der Wiesn nicht fehlen

Haaraccessoires sind für den Wiesnlook ein Muss. Seit den letzten Jahren sind Blumenkränze und Trachtenhüte der absolute Renner, wenn es um Haarschmuck geht. Auch immer mehr echte Blumen zieren die Köpfe der feschen Madln.
Für den diesjährigen Trend habe ich mich an antikwirkendem Goldschmuck orientiert, der im Augenblick aus dem Fashionbereich nicht mehr hinwegzudenken ist.
Der Vorteil ist, er passt zu jeder Tracht, völlig unabhängig von der Farbe oder dem Stil. Auch die Haarfarbe ist egal, denn Gold sieht zu hell und dunkel, ebenso wie zu rot, fantastisch aus. Goldene Accessoires sind etwas besonderes und heben sich von dem Mainstream ab. Vorallem der angesagte Münzschmuck passt super dazu und so brauchst du keinen extra Wiesnschmuck.
Meine erste Empfehlung unter den Must-haves ist der Haarreif. Er ist vielseitig und mit ihm lässt sich wirklich jede Frisur aufwerten. Ob die Haare dabei geschlossen oder offen, hochgesteckt, geflochten oder gelockt sind, spielt keine Rolle. Mit einem Handgriff lässt sich das gewisse Extra zaubern.
Wer mutiger ist und sich an eine geflochtene Hochsteckfrisur zutraut, der kann besonders schön mit verzierten Bobby Pins. Sie geben ein Plus an Halt und sind ein absoluter Hingucker. Den ein oder anderen Patzer kann man so geschickt hinter diesem Schmuckstück verstecken.

 

 

Meine Oktoberfestfrisur

Ich bin gerne experimentierfreudig wenn es um Wiesnfrisuren geht und durchsuche Pinterest nach tollen und leichten Anleitungen für einen Look. Am liebsten trage ich meine Haare hochgesteckt, denn im Zelt ist es wirklich heiß und meine Haare sind dick und so staut sich nur noch mehr Wärme, wenn ich die offen lasse.
Haarschmuck ist dabei für mich absolut unerlässlich. Dass ich diese Accessoires liebe und auch im Alltag gerne öfter tragen möchte, habe ich Euch schon vor einiger Zeit in diesem Beitrag gezeigt. Sie sind einfach der Schlüssel für schnelle, einfache und dennoch tolle Frisuren in jeder Lebenslage. Umso mehr freue ich mich, dass ich Euch meine Tipps rund um die Okoberfestfrisur wieder zusammen mit InCase of Beauty * zeigen darf.
Die große Produktauswahl lässt wirklich jedes Herz höher schlagen und besonders die Qualität ist überzeugend. Das breite Sortiment von Guilia und Oakland versorgt Euch mit allem, was Ihr braucht. Von durchsichtigen, kleinen Gummibändern über Haarnadeln bis hin zum dekorativem Haarschmuck bekommt Ihr hier alles aus einer Hand und das ganz unkompliziert bei Kaufhof, Karstadt und in ausgesuchten Müller Filialen.

 

Meine Wiesnfrisur
1. Haare in vier Partien teilen. Zwei vom Scheitel bis zu den Ohren und zwei am Hinterkopf.
2. vier Zöpfe flechten und anschließend, diese ein wenig auflockern, damit es nicht so streng wirkt
3. die beiden Zöpfe am Hinterkopf mit Haarnadeln feststecken
4. die beiden Zöpfe der vorderen Partie vom einen Ohr zu anderen hin über den bereits festgesteckten Teil legen
5. setzte Deinen Haarschmuck ein
Tipp: die Haare für mehr Griffigkeit locken
Den Anleitung in Bildern findet Ihr hier

 

*In liebevoller Zusammenarbeit mit InCase of Beauty

Photos von Christian Habel

3 Comments

  1. Deine Frisur sieht toll aus und der Haarschmuck passt super dazu! Vielen Dank für die Anleitung 🙂
    Ich werde es dieses Jahr leider mal wieder nicht auf die Wiesn schaffen, aber hoffentlich dann nächstes Jahr – das Oktoberfest zu besuchen steht schon lange auf meiner Bucket List!

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

  2. Die Frisur steht dir so gut und die Haaraccessoires machen den Look perfekt! 🙂
    Ich bin immer auf der Suche nach neuen Frisuren für die Wiesn, das Problem mit der Hitze unter den Haaren kenne ich nur zu gut. Werde die auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Valentina von valentinamia :*

Write A Comment