Wer im Büro arbeitet, der sollte wissen, ein Businesslook ist Pflicht. Ganz gleich ob Assistentin, Empfangsdame oder Führungsperson, auch Frauen haben im Office einen Dresscode. Und dessen Einhaltung ist Pflicht.
Zu kurze Röcke und ein zu tiefer Ausschnitt ist dabei ein absolutes No Go, das schnell an der Professionalität und dem Können zweifeln lässt. Wer ernst genommen werden möchte, braucht auch ein entsprechendes Auftreten und das steht und fällt auf den ersten Blick immer mit der äußeren Erscheinung.

 

Dresscode Office

Doch wie genau setzt man das um?
Dazu haben Martina von Lady50 Plus und ich uns einen Look überlegt, an dem wir genau diese Frage klären.
Auf dem Papier ist ein Businesslook einfach. Es kommen fließende Stoffe und Schnitte zum Einsatz. Nichts ist schlimmer als zu enge und zu figur betonte Kleidung. Doch das heißt im Umkehrschluss nicht, dass der Figur nicht geschmeichelt werden darf.
Der absolute Klassiker in Büros ist und bleibt der Hosenanzug. Er ist immer passend, vermittelt Kompetenz und ist modisch, wenn man denn weiß, wie man ihn richtig stylt.
Wichtig ist zu erst die richtige Passform. Genau wie jede andere Kleidung sollte auch der Hosenanzug die Vorzüge der Figur hervorheben und die Problemzonen kaschieren.
Zum Glück gibt es mittlerweile eine große Auswahl an verschiedensten Schnitten von Hosen und Blazern.
Zierliche Frauen dürfen gern einen kurz geschnittenen und taillierten Blazer tragen. Die Hose kann dabei gerne eine Bundfalten- oder Zigarettenhose sein. Die optimale Länge hierbei ist der Knöchel, so sieht man auch noch etwas vom Schuh.
Für große Frauen sind weit geschnittene Marlenehosen und lang geschnittene Blazer toll. Kurvigen Damen sollten den Fokus auch auf die Länge des Blazers legen, für sie bietet sich aber auch ein Kostüm besonders an.
Bei der Farbe sind dezente Töne definitiv die richtige Wahl, dabei müssem es nicht immer die Klassiker in schwarz, grau oder blau sein müssen. Creme-, Nude- oder Pastelltöne sind im Frühjahr und Sommer toll und Ihr seid auch im Büro voll im Trend.

 

Tipp
Um die optimale Höhe des Ausschnitts zu ermitteln, zieht ihr einfach eine gerade Linie von einer Aschel zu anderen.

 

 

Accessoires und Details richtig kombinieren

Damit so ein Hosenanzug nicht zu bieder wirkt, helfen Blusen mit raffinierten Details. Egal ob Volants, Schleifen oder Schmuckknöpfen, gerade verspielte Elemente unterstreichen das Weibliche des Looks.
Auch die Wahl des Stoffs kann den Unterschied machen. Glänzende Seide wirkt edel und feminin, Chiffon ist verspielt. Doch Vorsicht bei transparenten Stoffen, eine freie Sicht auf die Unterwäsche ist nicht erwünscht. Dank der vielen schönen Lingerie-Tops, die es überall gibt, aber auch absolut vermeidbar. Apropos Top, die Schulter sollten auch an heißen Tagen bedeckt sein und Tank- oder Spaghetti-Trägertops besser im Schrank bleiben.
Was Accessoires und Schmuck betrifft, so ist die Regel ganz klar weniger ist mehr. Auf Statementschmuck sollte im Büro besser verzichtet werden. Schlichte und hochwertige Stücke passen hier besser. Feine Ohrstecker oder zarte Creolen gehen immer.

 

Tipp
Wer auf funkelnde Steine nicht verzichten möchte, darf gerne zu einer schönen Uhr mit Strasslunette greifen. Das wirkt edel und feminin.

 

 

Der richtige Schuh und die richtige Tasche machen den Look komplett

Auch der Schuh ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Businesslooks. Hier kommt es besonders auf zwei Dinge an. Die Höhe des Absatzes und das Verdecken der Zehen.
Absätze dürfen natürlich auch im Office getragen werden. Mein Tipp sind Kitten Heels, sie passen zum Dresscode und bieten auch Bequemlichkeit. Auf Riemchensandalen, Wedges oder Plateauschuhe sollte unbedingt verzichtet werden, denn sie haben im Büro nichts verloren.
Bei der Wahl der Tasche sollte in erster Linie die Größe entscheidend sein. Sie muss genug Platz bieten, das ein oder andere Schriftstück verstauen zu können und gleichzeitig Eure wichtigesten Dinge fassen zu können. Denn neben Beautyartikeln sind auch Fusselbürste und Regenschirm wichtig.
Achtet auf die Form der Tasche. Bauchige oder in sich instabile Modelle sind keine gute Idee. Sie sind unübersichtlich und unpraktisch. Denn genauso organisiert wie Euer Büroalltag sollte auch Eure Tasche sein.

 

Tipp
Wenn zur Mittagspause nicht immer eine große Tasche mit sich herum tragen möchte kann sich einfach eine kleine im Büro deponierenm, wo Geldbeutel, Smartphone und Schlüssel Platz findet.

 

 

Auch das Make-up und die Frisur sind entscheidend

Der letzte Punkt für den perfekten Businesslook ist das Make-up und die Frisur.
Das Make-up sollte dezent und natürlich sein, mit einem leichten Glow, Nudetönen und einem frischen Rouge macht man nichts verkehrt. Rote Lippe und aufwändiges Contouring sind eher etwas für die After-Work-Parties.
Die Haare müssen nicht zwingen zusammen gebunden oder hochgesteckt werden. Wenn das kann und auch gerne trägt liegt goldrichtig. Ihr dürft die Haare aber auch offen lassen. Allerdings nur, wenn sie ordentlich und gepflegt sind.

 

Meet & Greet
Heute bin ich übrigens in Sachen Community unterwegs. Martina hat mich eingeladen sie und acht ihrer treuesten Follower bei einem Meet & Greet in München zu begleiten. Für uns wird es ein tolles Frühstück und eine ausgiebige Stadtrundfahrt geben, aber auch die Liebe zur Mode und zum Styling wird nicht zu kurz kommen. Begleitet uns durch unseren Tag in unseren Instastories! Wir freuen uns!

Photos by Christian Habel

2 Comments

  1. Guten Morgen, liebe Rebecca,
    wieder wunderbar, wie Du unser Thema umgesetzt hast. Die Tasche ist einfach ein Traum , edel und stilvoll. Mir gefällt vor allem das Bild auf dem wir beide laufen und wie aus einer Filmszene aus “Sex and the City” (so ungefähr) aussehen. 🙂
    Nun freue ich mich total darauf, dass Du mich heute beim Meet & Greet unterstützt und dabei sein kannst. Die Ladys sind schon ganz gespannt darauf, auch Dich live erleben zu können.
    Bis gleich, ich freue mich schon so sehr!
    Herzlichst Martina

  2. Tolle Tipps! Die Bilder sind sehr inspirierend! Ich finde, ihr beide habt gute Arbeit geleistet. Gerade jetzt zum Frühlingsanfang, möchten viele Frauen schöne, frische Farben tragen. Rosa, puder und Pasteltöne sind da eine gute Wahl! Liebe Grüße!

Write A Comment