Die Volksfestsaison steht in den Startlöchern und bald schmeißen wir uns wieder in unsere Tracht. Ich liebe es. Tracht ist ein toller Brauch, dem ich ganz und gar verfallen bin. Doch heute geht es einmal nicht um das Dirndl, die Bluse oder die richtigen Accessoires. Heute geht es um mein Lieblingsthema: Pumps!
Martina von Lady50plus und ich zeigen Euch den perfekten Schuh zur Tracht.

 

Welcher Schuh passt zum Dirndl

Als ich 2010 nach München zog, war Tracht für mich als gebürtige Westfälin absolutes Neuland. Und auch heute nach neun Jahren im schönen Bayern lerne ich noch ständig dazu.
Die richtige Länge, auf welcher Seite bindet man die Schürze und welche Farben passen zu mir. Und dann die Frage aller Fragen, die mich jedes Jahr aufs Neue schier zu Verzeiflung treibt: welche Schuhe.
Nach neun Jahren Volksfesterfahrung kann ich eins mit Sicherheit behaupten, nämlich, dass ohne den richtigen Schuh alles andere umsonst ist. Ein mit Perlen besticketes Dirndl mit Turnschuhen oder Birkenstock? Bitte nicht!
Nichts scheint so eine Herausforderung zu sein wie die Wahl des richtigen Schuhs, denn sind wir einmal ehrlich, Haferl Schuhe will Frau auch nicht tragen.
Ballerinas lasse ich mir noch gefallen, besonders wenn man vor hat auf den Bänken zu tanzen aber mein bevorzugter Schuh ist definitiv der Pumps. Mit diesem Schuh kann man einfach niemals etwas falsch machen.

 

 

Der perfekte Trachtenschuh

Auf Volksfesten ist der Boden nicht immer besonders eben, die Bierbänke nicht unbedingt stabil und um steht den Großteil des Tages. Da sind Schuhe wichtig, in denen man sich sicher fühlt und die bequem sind. Achja, und schön sollten sie auch sein. Wie so oft kingt das nach Eigenschaften, die sich gegenseitig auszuschließen scheinen.
Daher freuen Martina und ich uns umso mehr, dass die endlose Suche nach dem perfekten Trachtenpumps nur beendet ist.
Grund dafür ist das Label Xaver Luis!* Das aus dem malerischen Rosenheim stammenden Permium-Schuh-Label ist traditionsbewusst und trifft gleichzeitig den Zeitgeist. Mit seinen exklusiven, klassischen und vor allem unendlich bequemen Schuhen beweist das Label eindrucksvoll, das sich Tradition, Innovation und Moderne nicht gegenseitig ausschließen. Ebenso wie Style und Komfort. Genau das, wonach wir immer gesucht haben.
Die Manufaktur setzt ein Zeichen gegen Massenware und produziert in streng limitierten Editionen umso bestmöglich garantieren zu können, dass nicht das ganze Zelt den gleichen Schuh trägt. Sie sollen ein ein Lebensgefühl vermitteln. Und das geht am besten mit Füßen, die nicht schmerzen.

 

Schuhe sind Ihre Visitenkarte, sie spiegeln Stil, Werte und den Charakter wider. Xaver Luis

 

 

Verantwortung übernehmen

In unserer heutigen Zeit, wird Nachhaltigkeit im täglichen Leben immer wichtiger und gewinnt zunehmend in Bedeutung. Es ist wichtig, dass wir trotz der ganzen Fast Fashion um uns herum trotzdem ein Zeichen von verantwortungsvollem Umgang mit Ressourcen setzten können. Die Firma Xaver Luis lässt ausschließlich in europäischen Ländern wie Spanien, Italien und Portugal fertigen. Länder mit einer langen Schuhmacher-Tradition. Die Materialen stammen ebenfalls aus Europa. Bei der Produktionen wird auf kleinere Familienbetriebe gesetzt, die jeden Schuh in 100%iger Handarbeit fertigen.
Auf den ersten Blick klingt das nicht nur toll, sondern auch geradezu unerschwinglich. Doch das stimmt nicht. Die Schuhe sind zu absolut humanen Preisen zu erwerben, was ich einfach großartig finde. Das Modell, das Martina und ich tragen heißt Jules und ist für 130 € in ausgewählten Geschäften und im Onlineshop* erhältlich.

 

Gehen wie auf Wolken
Der Schuh ist an mehreren Stellen butterweich gepolstert und die Innensohle aus Leder, sodass man keine schmerzenden Ballen befürchten muss. Mein absolutes Highlight ist die gepolsterte Ferse. Bei manchen Schuhen ist besonders die Ferse ein Kackpunkt, weil sie so hart und starr ist. Dann der extra Polsterung gehören Blasen der Vergangenheit an.

 

*WERBUNG In liebevoller Zusammenarbeit mit Xaver Luis
Photos by Christian Habel

 

Write A Comment