Mit 30 ist es soweit und man kann es nicht mehr länger leugnen: man ist erwachsen. Unausweichlich! Und spätestens dann ist auch die Zeit gekommen sich intensiv mit seiner Kleidung zu beschäftigen, denn Faux-pas sind ab jetzt nahezu unentschuldbar!
Ganz unabhängig vom eigenen Stil gibt es Kleidungsstücke, die im Kleiderschrank einer jeden Frau ab 30 nicht fehlen sollten. Absolute Must-haves und typische Klassiker, mit denen man jeder Situation gewappnet ist und die gesellschaftlich schlicht und ergreifend zum guten Ton gehören!15 dieser absolut unverzichtbaren Teile habe ich Euch heut einmal zusammen gestellt. Es sind besonders viele dabei, bei denen sich eine kleine Investitution lohnt, denn ihr könnte Euch darauf verlassen, dass sie Euch durch ihre Zeitlosigkeit getrost Jahrzehnte begleiten können. Diese Klassiker kommen einfach nie aus der Mode.

 

1. Schwarze Pumps*

Der Klassiker unter den Klassikern!
Ein schwarzer Pumps ist absolut obligatorisch und gehört in jeden Kleiderschrank, denn das ist der Schuh, den Frau einfach immer mal braucht. Mehr muss man dazu einfach nicht sagen.

 

 

 

2. Trenchcoat*

Trenchcoats gibt es bereits seit 1870. Entworfen wurde er von Thomas Burberry für die britische Armee. Seit je her ein treuer Begleiter an regnerischen und stürmisch Tagen und ein absoluter Klassiker für jeden Business Look. Aber auch besonders im Alltag ist der Trenchcoat eine echte Bereicherung und fashiontechnisch immer ein Hingucker.

 

 

 

3. die perfekte Jeans*

das kennen wir alle. Jahrelang sind wir durch die Gegend gehetzt auf der Suche nach ihr und wirklich ständig schien wieder eine andere besser zu sein als die davor. Das ist aber einfach dem Umstand geschuldet, dass sich unser Körper auch in den 20ern immer noch ändert. Mit 30 sind wir einfach Frauen. Wir wollen uns wohlfüheln und trotzdem gut aussehen, da sind tiefsitzende Hüftjeans einfach nicht mehr passend.
Die perfekte Jeans schmeichelt der Figur, sie formt Po und hüften und trägt an den Beinen nicht auf.

 

 

 

4. weiße Bluse*

absolutes Must-have! Genau wie die Jeans und die schwarzen Pumps. Nebenbei gemerkt, ergibt das einen super easy und zeitlosen Look!
Blusen müssen sitzen, vor allem bei denjenigen unter uns, deren Körbchengröße sich oberhalb von B bewegt. Aufstehende Knöpfe im Brustbereich sind ein No-Go, vor allem im Office Alltag.

 

 

 

5. Gürtel*

Nichts ziert eine gute sitzende Jeans mehr, als ein gut sitzender Gürtel.
Nach langem suchen habe auch ich mir einen wirklich hochwertigen und guten Gürtel gekauft und muss sagen, es hat sich gelohnt. Seit drei Jahren trage ich ihn fast täglich und er hat so gut wie keine Tragespuren. Keine Verformungen, keine ausreißenden Löcher, keine sich lösende Naht.

 

 

 

6. Cashmere Pullover*

Leicht, warm und edel. Dieser Pullover ist ein treuer Begleiter im Büro und in der Freizeit. Cashmere Pullover in gedeckten Farben passen zu allem und zu jedem Anlass und mit der richtigen Pflege leben sie locker ein paar Jahre.

 

 

 

7. kleines Schwarzes*

Nur ein Wort: Grundausstattung!
Es ist wie der Führerschein. Auch wenn man ihn nicht nutzt, man hat ihn einfach zu haben.

 

 

 

8. Wollmantel*

Ganz egal ob der klassische Camel Coat oder der schwarze Wollmantel, er ist das perfekte Pondon zu dem Trenchcoat. Klassisch und elegant ist er vielseitig einsetzbar und einfach unverzichtbar. Denn sind wir mal ehrlich, es gibt einfach Situationen und Anlässe da ist eine Dauenjacke ein absolutes No-Go.

 

 

 

9.  hochwertige Lingerie*

Jede Frau sollte ihre richtige Größe kennen. Das ist gerade bei BHs eine echte Herausforderung. Und genau wie bei allen anderen Kleidungsstücken variiert auch diese von Marke zu Marke.
Ich habe nach jahrelangem Ausprobieren meine Marken gefunden, Victoria’s Secret und Agent Provokateur. Das hat den Vorteil, dass ich immer die gleiche Größe haben und es die meisten Modelle einfach immer gibt. Das erspart mir lästiges Anprobieren und ich kann auch bequeme online bestellen. Außerdem setzte ich dabei auf Spezialisten, die nichts anderes machen, als sich mit Lingerie zu beschäftigen. Der Tragekomfort ist unvergleichlich zu allem anderen.

 

 

 

10. Winterjacke*

Winter in Deutschland ist wie das Spielen am Rouletttisch. Mal ist es bitterkalt mit meterhohem Schnee und mal regnet es einfach bei 10 Grad Monate vor sich hin.
Eine ordentliche Winterjacke gehört definitv zu den Kleidungsstücken, in die man investieren sollte. Sie schützt vor Regen und Kälte und besonders der Tragekomfort ist ein absolutes Highlight. Solche Jacken halten bei guter Pflege wirklich Jahre, ohne dass sie sich abwätzen oder ihre wärmende Fähigkeit einbüßen. Sie halten eine Menge aus, sind strapazierfähig und in der Regel nicht besonders anfällig für Verschmutzungen. Auch auf dem Weihnachtmarkt nicht.

 

 

 

11. Designer Tasche*

einmal im Leben sollte jede Frau eine echte Designer Tasche besitzen. Zum einen ist es ein unvergessliches Erlebnis sie zu kaufen und die Atmosphäre allein ist schon purer Luxus. Zum anderen ist so eine Tasche einen kleine Wertanlange. Die meisten Designer erhöhen ein bis zwei mal im Jahr ihre Preise um die 10 %. Diese Preissteigerung sorgt dafür, dass Eure Tasche so gut wie nie an Wert verliert. In der Regel kommt Ihr bei einem VErkauf plus/minus Null wieder raus. Und eine klassische Chanel 2.55 wird über Generationen weiter vererbt.

 

 

 

12. hochwertige Geldbörse*

Es gibt in unserem Leben drei Dinge, die wir täglilch mehrmals in der Hand haben. Schlüssel, Handy und Portemonnaie. Mich persönlich bringt nichts mehr zur Weisglut als eine unübersichtliche und völlig chaotische Geldbörse in der Kassenbons, Geldscheine, Münzen und Karten wahllos durcheinander fliegen. Ich möchte Ordnung und das nicht nur auf meinem Konto.
Mit 30 weiß man hochwertige Dinge zu schätzen, man pflegt sie und man achte auf sie. Da darf man sich gerne ein schönes und hochwertiges Portemonnaie gönnen.

 

 

 

13. Designer Schuh*

Designer Schuhe machen einen Unterschied! Und das nicht nur, weil man den Namen zahlt, wie böse Zungen gerne behaupten mögen. Die Passform, das Tragegefühl, die Materialien und die Verarbeitung. Das alles sind Indikatoren für einen hohen Preis. Und neben dem Design an sich, ist vor allem das Tragegefühl der wahre Luxus.
Zugegeben, es gibt auch unter Designer Tretern unbequeme Modelle aber auch das unterliegt allein dem persönlichen Empfinden.
Mein Tipp ist es sich ein paar Designer Heels von Labeln zu gönnen, die gerade für das berühmt sind, nämlich Schuhe.
Christian Louboutin, Jimmy Choo, Manolo Blahnik, Roger Vivier… das ist die Königsklasse.

 

 

 

14. hochwertige Strumpfhose*

Auch wenn für uns nicht das Protokoll des britischen Königshauses gilt, ist eine wirlich gute Strumpfhose ein Muss. Nicht jede Frau ist mit makellosen Beinen gesegnet und kann so optisch einen Menge herausholen. Aber gerade im Winter ist vor allem eine schwarze Strumpfhose unverzichtbar.
Hochwertige Strumpfhose habe unteranderem den Vorteil ihrer Langlebigkeit und der üppigen Farbauswahl, die auch für jeden Hautton etwas passendes zu bieten hat. Außerdem sind die Modelle nicht nur hochglänzend sondern auch matt, was immer schmeichelnder und eleganter aussieht.

 

 

 

15. echten Schmuck*

Modeschmuck ist völlig ok und streng genommen zählen dazu auch die allgegenwärtigen Chanel-Ohrringe, auch wenn sie bei ihrem sündhaften Traum mit Echtschmuck zu vergleichen sind.
Nicht jede Frau trägt viel Schmuck oder ist ein Schmuckliebhaber aber das ein oder andere wirklich echte Teil ist eine echte Bereicherung. Besonders, wenn sich das Schmuckstück emotional mit einem Ereignis verknüpfen lässt. Echter Schmuck ist dafür geschaffen ein Leben lang zu halten und vielleicht sogar vererbt zu werden. Er trägt Geschichte und er trägt Wertschätzung.

 

 

 

*Dieser Beitrag beinhaltet Affiliate Links/This Post contains Affiliate Links

1 Comment

Write A Comment