So kurz vor Weihnachten mit seinen wunderbaren Festessen, Weihnachtsfeiern und Weihnachtsmärkten voller Bratwurst- und Crêpesbuden, den gebrannten Mandeln und den herrlichen Früchten in einem köstlichen Schokoladenmantel, kennen wir doch alle das Gefühl von einem schlechten Gewissen, das sich unweigerlich einstellt, wenn wir gezwungen sind über unsere Ernährung nachzudenken.  Umso mehr und unwillkürlicher, wenn wir feststellen, dass die Jeans mal wieder zwickt oder die Haut ganz fettig und schrecklich unrein geworden ist, ist er kaum zu überhören: der Schrei der inneren Stimme, die uns mit dem ein oder anderen Fluch belegt, dass wir nicht nach der zweiten Schokobanane aufgehört haben.

Apfelessig mit Honig, Bioapfel, Cocktail, Cocktailglas, Schokofrüchte, Cocktailschirmchen, Schokobanane, Spiegeltablett

Das genau ist der Moment, in dem wir beschließen, ab sofort wieder mehr Obst statt Bonbons zu essen, den Kaffe- und Zigarrettenkonsum drastisch zu reduzieren und selbstverständlich die Kohlenhydrate nach 18 Uhr wegzulassen….
Ein schier ewiger Kreislauf, der sich alle halbe Jahre zu wiederhohlen scheint. So auch bei mir.
Ich habe mich wirklich schrecklich unwohl gefühlt, zu viele Kleinigkeiten zwischendurch, ganz unbewusst auf dem Weg von der Uni zur Arbeit oder zwischen zwei Terminen gesündigt, von Prüfungsphasen ganz zu schweigen. Ich klagte mein Leid meiner lieben Freundin und sie riet mir mit einer Detoxkur zu beginnen, um den Körper von den ganzen schädlichen Dingen und Giftstoffen zu befreien. Um Gottes Willen, eine Woche nur seltsam schmeckende Smoothies zu trinken von denen einem ganz flau im Magen wird und dafür mindestens 150 Euro bezahlen?
Auf gar keinen Fall!
Die Empfehlung die ich jedoch bekam, war weit aus grauenvoller als das: sie riet mir zu Apfelessig, dreimal täglich einen Esslöffel in warmen Wasser.
Apfelessig???
Bisher hatte ich am meisten Angst vor einem Gurke-Avocado-Minze-Grünkohl-Smoothie und jetzt sagt sie das.

 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Naja, feststeht, die Schokoladenspuren waren deutlich zu sehen und wer schön sein will muss leiden.
Am nächsten Tag begann ich damit dieses Apfelessiggemisch zu trinken; morgens war es das Erste was ich zu mir nahm, nachmittags an Stelle meines Kaffees und abends, das Letzte was ich trank. Anfangs war es wirklich äußerst unschön und es drohte mir schon von dem Geruch etwas übel zu werden aber nach zwei Wochen schmeckte es kaum noch anders als Apfelschorle.
Und was soll ich euch sagen? Es wirkt! Und wie!
Ich fühle mich so viel besser, Heißhunger habe ich nicht mehr; dass ich so wie früher bei Stress einen Blähbauch bekomme, ist völlig ausgeschlossen. Verdauungsprobleme? Gibt es nicht mehr! Erkältungen? Was ist das? Und das absolut unglaublichste von allem: meine Fingernägel und Haare!

Apfelessig mit Honig, Bioapfel, Cocktail, Cocktailglas, Cocktailschirmchen, Glaskaraffe, Spiegeltablett, Flamingo

Apfelessig  – ein wahres Wundermittel

Doch woran genau liegt das?
Wie Apfelessig genau wirkt ist noch nicht erforscht worden, feststeht jedoch er tut es und zwar äußerst effizient und vielseitig. Im Ursprung geht Apfelessig aus Apfelsaft hervor, der durch Hefen und unter Entziehung von Sauerstoff zu Apfelwein gegoren wird. Dadurch wird der in dem Saft enthaltende Zucker in Alkohol verwandelt. Wird dieser Wein nun offen und warm gelagert fermentieren die Essigsäuren, die sich langsam ansiedeln den Alkohol in Essigsäure und wir haben unseren Essig.
Er enthält vor allem Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin B und C, Beta Carotin, Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen und Spurenelemente. Dieser Cocktail ist eine äußerst kraftvolle Kombination. Es wirkt verdauungsfördernd, besonders weil es dazu beiträgt, dass die von uns so bekämpften Fette und Kohlenhydrate – die uns das Leben besonders schwer machen, wenn wir versuchen auf unsere Figur zu achten, – schneller und besser zu verarbeiten. Apfelessig reguliert den Blutzuckerspiegel. Auch das unterstützt uns bei unserem Vorhaben, da es verhasste Heißhungerattackentaken verhindert.
Und glaubt mir, es ist wirklich so: das so plötzlich auftrennten Verlangen nach Zucker und Schokolade verebbt, von Beginn an. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Apfelessig den Langzeitblutzucker senkt, was uns vor dem Risiko an Diabetes zu erkranken schützt. Denn mal Hand aufs Herz, Zucker ist wirklich überall zu finden – und das in rauen Mengen, völlig egal ob Milchzucker oder Fruchtzucker oder der ganz gemeine Zucker.
Und als wäre es nicht schon genug, senkt der Essig auch den Cholesterinspiegel. Er ist auch eine durchschlagsfähige Waffe wenn es um Entzündungen oder Vergiftungen geht. Durch seine antimikrobielle und pilzfeindliche Eigenschaft hilft er vor Lebensmittelvergiftungen und Blasenentzündungen zu schützen, er stärkt das Immunsystem, schwächt Infekte und Allergien.
Der wohl schönste Effekt ist, wie schon angesprochen,  das kräftiges Haar und schönes Fingernägel als Begleiterscheinung quasi garantiert sind. Und das ist wirklich so außerordentlich, dass Ihr dazu noch auf einen Beitrag gespannt sein dürft.

 

Ein absoluter Geheimtipp

Vergesst auch die kalten und teuren Detoxkuren, die Ihr bestellen könnt und für die Ihr ein Vermögen bezahlt und Hunger leidet. Einen der zahlreichen Detoxtees könnt Ihr unterstützend natürlich auch trinken einfach um den Flüssigkeithaushalt hochzuhalten und das Entschlacken noch besser garantieren zu können, aber das ist dann auch wirklich alles. Geht einfach  in den Supermarkt und kauft naturtrüben Apfelessig, trinkt ihn mindestens zweimal täglich und wenn ihr den Geschmack etwas abschwächen wollt, mischt noch eine Teelöffel Honig dazu und los gehts mit dem Wohlfühlen. Naturtrüb sollte er deshalb sein, weil dann die wichtigen Inhaltsstoffe in größte möglicher Konzentration enthalten sind und keine dieser Kostbarkeiten zuvor herausgefiltert wurde.
Je länger Ihr das macht und in eure Morgen- und Abendroutine integriert, desto langfristiger werden die Erfolge und Veränderungen, aber zwölf Wochen sollten es mindestens sein.
Einfach einen Esslöffel mit lauwarmem Wasser verdünnen, wem der Geschmack trotzdem zu intensiv ist, kann noch einen Teelöffel Honig beisteuern. Den naturtrüben Apfelessig bekommt Ihr im Bio-Supermarkt oder bei Alnatura und DM.
Glaub mir, es ist toll und es lohnt sich, für Eure Gesundheit und Wohlbefinden und ganz sicher auch für das Konto.

Versucht es und berichtet mir!

 

 

 

5 Comments

  1. Liebe Rebecca, ich finde es toll, dass du auf diese Weise das Richtige für dich gefunden hast. Ich kenne Apfelessig seit vielen Jahren und finde ihn auch super. Ich bevorzuge jedoch tatsächlich lieber einen grünen Drink, die auf Blutzucker, Heißhunger usw. genau die gleichen Effekte haben. Jeder ist einfach anders im Geschmack und Vorlieben und ich finde es spannend, wie man tatsächlich auch mit verschiedenen Wegen zum gleichen Ziel kommen kann! (-; Bin gespannt, was du sonst noch berichten wirst zu deinen tollen Erfahrungen damit! Liebe Grüße, Bettina

    • Rebecca Reply

      Ja, das finde ich auch toll. Ich bin einfach mehr darauf bedacht mich natürlich zu ernähren und auf viele künstliche Dinge zu verzichten, dazu gehören auch Nahrungsergänzungsmittel.
      Der Essig ist für ich einfach super praktisch, weil es sich so im Vorbeigehen erledigen lässt und daher super in den Tagesablauf zu intergrieren ist. Ohne viel Mühe und Aufwand!
      Du darfst gespannt sein, es wird noch mehrere Beiträge zu dem Thema geben!
      Liebste Grüße!

  2. Pingback: Show your Hands – gesunde und schöne Fingernägel – Pineapples and Pumps

  3. Liebe Rebecca, aufgrund deines Nagelpostings habe ich mir gleich die Kur auch noch durchgelesen. Ich kaufe gleich morgen den Apfelessig und werde die Kur starten. Ich kann mich erinnern, dass ich zu der Zeit, wo ich abnehmen wollte, mir auch gesagt wurde immer vor dem Essen ein Glas Wasser mit Apfelessig zu trinken, da dies die Verdauung anregt.
    Nochmals danke für den TIpp 🙂
    xoxo Karo

    • Rebecca Reply

      Es freut mich sehr, dass es Dir so gut gefallen hast!
      Es ist wirklich ein toller Allrounder, der das allgmeine Wohlbefinden steigert. Einfach morgens und abends trinken und man fühlt sich besser.
      Ich mache es jetzt seit einem Jahr täglich und es ist wirklich toll. Natürlich und günstig.

Write A Comment

Close