Pumps, wenn wir dieses Wort hören, dann wissen wir, es geht um Schuhe. Was wir auch wissen ist, dass es sich dabei keinesfalls um flache Exemplare handeln kann. Wir wissen, wir bekommen es mit Absätzen zu tun.
Doch ist jeder Schuh mit einem Absatz automatisch ein Pumps? Und wenn nicht, wann ist ein Pumps wirklich ein echter Pumps?

Der Pumps, die Pumps, das …

Ich muss zugeben, dass ich darüber eigentlich noch nie nachgedacht habe. Aber nun, da Pumps nicht nur Teil des Namens diese Blogs sind und ich ihnen aus tiefstem Herzen diese neue Kategorie gewidment habe, ist es nur logisch auch einmal in die  Mythen dieses Schuhs einzutauchen.
Ein Pumps ist seiner Definition nach ein weitausgeschnittener aber geschlossener Halbschuh ohne jedweder Form eines Verschlusses. Sein Absatz ist mindestens 3 cm hoch, jedoch nicht höher als 9,5 cm und sie haben niemals ein Plateau. Diese nüchterne Beschreibung klingt zugegebenermaßen nicht besonders weltbewegend und vielleicht ist das ein Grund, warum Männer in den seltensten Fällen verstehen, warum Frau für rote Sohlen in Ohnmacht fallen.
Dabei ist es umso überraschender das Pumps, nach ihrem Aufkommen im 17. bzw. 18. Jahrhundert  in Frankreich für nahezu geschlagene zwei Jahrhunderte ausschließlich von Männern getragen wurden. Vorrangig von Hoflakainen mit weißen Kniestrümpfen zu Kniebundhosen, auch Dandy’s trugen sie ebenfalls. Frauen hingegen trugen sie erstmals am Ende des 19. Jahrhunderts und zwar in Form von Knopfstiefeletten. Später setzte er sich als Tanzschuh durch.
Seine modische Relevanz konnte der Pumps jedoch erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts durchsetzen, nachdem es die verbesserte Infrastruktur mit ihren befestigten Straßen und die immer mehr zunehmende Mobilität das Tragen von Absätzen überhaupt erst ermöglichte.

 

Eine Frau kann eine Tasche tragen, aber es ist der Schuh, der die Frau trägt.
CHRISTIAN LOUBOUTIN

 

… Versprechen

Slingpumps sind entgegen ihres Namens keine Pumps,denn  die Ferse ist nicht geschlossen und sie verfügen in der Regel über einen Verschluss. Auch High Heels sind keine Pumps, ihr maßgebliches Kriterium ist ausschließlich eine Absatzhöhe ab 10 cm.
Ich liebe nahezu jeden Schuh mit einem Absatz, egal ob 3 cm oder 12, ob ein Pfennigabsatz oder ein Keilabsatz, ob geschlossen oder offen und eben all die werdet Ihr hier stets finden können. Ich möchte Euch gerne teilhaben lassen an meiner ganz persönlichen Wunschliste, denn sind wir einmal ehrlich, wer würde zu einem Schuhzimmer á la Carrie Bradshaw nein sagen?!

 

 

2 Comments

  1. Oh, ja! Pumps! Aber Schuhe generell lassen auch mein Herz höher schlagen 💖💕💓 Und das Schihzummer wäre überfällig…. 🙈
    Interessanter Artikel 👍😊

    Liebe Grüße,

    Tabea
    https:// tabsstyle.com

    • Rebecca Reply

      Ja so ein Schuhzimmer muss ich einfach haben. Aber bitte mit beleuchteten Regalen!

Write A Comment

Close